Warum Gamer das Equip für beruflichen Erfolg haben

TL;DR – Als Gamer und Nerd bist du ein Erwachsener mit ganz besonderen Eigenschaften: Du bist begeisterungsfähig, neugierig, leidenschaftlich, tatkräftig und gibst nicht so leicht auf. Diese Charakterzüge sind die besten Voraussetzungen für beruflichen Erfolg. Doch wenn es dir geht, wie den meisten Gamern, steckst du in einem langweiligen 9-5 Zombie Job fest und verschwendest so dein Potential. Ich helfe dir, deine Fähigkeiten nicht nur virtuell, sondern auch beruflich zu nutzen und einen Beruf auszuüben, für den du mindestens genauso viel Begeisterung empfindest, wie für das Spielen.

Gamer haben das Equip für beruflichen Erfolg

Erwachsene, die Spiele spielen wie kleine Kinder – und es ernst meinen. Gibt es irgendetwas geileres? 😀

Meiner Ansicht bist du als Gamer eine ganz besondere Spezies. Denn…

  • Du hast noch ein Kind in dir, das offen, neugierig und verspielt ist
  • Du kannst dich enorm für eine Sache begeistern, die dir wichtig ist
  • Du kannst eine unbändige Leidenschaft entwickeln
  • Du hast den Wunsch, dich weiterzuentwickeln und zu verbessern
  • Du bist wissbegierig und möchtest neue Skills und Fähigkeiten lernen
  • Du möchtest in einer besseren Welt leben und sie mitgestalten
  • Du bist entscheidungsfreudig und tatkräftig
  • Du lässt dich nicht so schnell unterkriegen
  • Du respawnst nach einer Niederlage und versuchst es noch einmal

Während meiner Selbständigkeit über die letzten 10 Jahre habe ich festgestellt, dass genau diese Charaktereigenschaften für beruflichen Erfolg ausschlaggebend sind. Gamer verfügen durch ihre neugierige Aufgeschlossenheit und Unverwüstlichkeit bereits über das nötige Equip, um auch im Beruf an vorderster Front zu stehen.

Nieder mit den Zombie-Jobs

Doch leider stecken die meisten Gamer in einem 9-5 Zombie-Job fest. Sie quälen sich nach einem Wochenende voller Spaß, Spiel und Freiheit in der Früh aus dem Bett, ziehen sich ihren echten oder metaphorischen Clark Kent Anzug an und pendeln ins Großraumbüro. In der Zombie-Brutstätte angekommen müssen sie ach so wichtigen Bürokram erledigen und Smalltalk mit Muggels führen.

Zombie JobVielleicht geht sich zwischendurch eine schnelle Runde Hearthstone aus, damit man nicht jede Sekunde die Sekunden zählen muss. Hauptsache, es ist endlich 5 Uhr, dann pendelt man schnell zurück und um 6 (oder 7, wenn man noch Verpflichtungen hat) ist man endlich frei. Frei, um endlich seiner wahren Leidenschaft nachzugehen, dem Spielen.

Doch die Stunden von 6 bis Mitternacht verfliegen ungefähr 20x so schnell wie der gesamte Tag von 9-5. Und das Wochenende dauert im Vergleich zur ganzen Woche etwa 2 Stunden. Nur noch eine Quest, nur noch eine Runde Quickplay, um den herannahenden Zombie-Alltag so lange wie möglich hinauszuzögern.

Selbst für einen Gamer oder Nerd ist der Gedanke, die Arbeit könnte sich anfühlen wie ein Spiel, zu illusorisch, um wahr zu sein. Denn in unserer Gesellschaft lernt man, dass Erwachsene nicht spielen und man sich mit Spaß keine Brötchen verdienen kann.

Learn To Play All Day – Nutze deine Gamer-Skills im echten Leben

Spiele zeigen, wer wir wirklich sind, denn da können wir in einem geschützten Rahmen genau das tun, was uns Spaß macht. In seinem Buch “A Theory of Fun” erklärt der Game-Designer von Ultima-Online Raph Koster, dass Spiele nur dann Spaß machen, wenn die Balance zwischen Lernen und Erfolg stimmt. Kann man schon alles perfekt, dann wird es irgendwann langweilig, weshalb wir im Laufe des Spiels dazulernen müssen, um es weiterzuspielen.

Ich denke, dass wir in Spielen die Skills nutzen, die uns entweder besonders liegen oder die wir im echten Leben gerne mehr einbringen würden, zum Beispiel vorausschauend zu sein (Rocket Launcher), schnelle Entscheidungen zu treffen (Sniper), zu craften (mache ich ingame sowie beruflich) oder im Auktionshaus zu traden (wie geschaffen für die Selbständigkeit). Es besteht also ein direkter Zusammenhang zwischen unserem Spielverhalten und dem Potential, das wir in unserem echten Leben nutzen könnten. Und diesen Zusammenhang zu erkennen, dabei möchte ich dir helfen.

Berufsberatung nach Gamer-Art

Do or do not, there is no try - Yoda

Spiele schaffen eine Welt, in der wir so sein können, wie wir sein möchten. Wir suchen uns selbst unseren Namen aus, wählen einen Charakter, der unserem Weltbild entspricht, interagieren mit anderen Spielern, so wie wir es uns auch im echten Leben wünschen würden. Wie wir uns in Spielen verhalten, geschieht meist auf unterbewusster Ebene. Doch mein eigenes Spielverhalten zu analysieren hat mir persönlich sehr weitergeholfen und ich habe dabei enorm viel über mich, meinen Beruf und meine Beziehungen zu anderen Menschen gelernt.

In meiner Berufsberatung nach Gamer-Art analysieren wir deshalb gemeinsam dein Spielverhalten, von deiner Charakterwahl bis hin zu deinen Lieblingswaffen – und bringen es in einen Kontext zu deinem echten Leben. Das wird dir dabei helfen, deine beruflichen Wünsche klarer zu definieren und einen Beruf zu finden oder zu erschaffen, der ganz deinen Skills gerecht wird.

Ob du mit deinen gewonnen Erkenntnissen deinen aktuellen Beruf verbesserst, dir einen Beruf suchst, der mehr deiner Persönlichkeit entspricht oder dich selbständig machst – ich helfe dir auch bei der Umsetzung deiner Ziele, damit jeder Tag ein Spiel ist.

Doch eines ist klar: Spielen tun wir trotzdem. 🙂

Jetzt anfragen!

Schreibe mir über dich, ich bin neugierig, dich kennenzulernen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen